The Darkwing Duck
Rezept

The Darkwing Duck

5.0

Ente in homemade Terriyaki-Sauce

Die klassische Variante der Teriyaki-Sauce besteht zu gleichen Teilen aus Sojasauce, Sake und Zucker und wird bei geringer Hitze einreduziert. Dabei soll der Zucker nicht karamellisieren und auch der Alkohol aus der Sake soll erst beim Braten oder Grillen verfliegen. Andere Zutaten wie Paprika, Ingwer oder Zitrusfrüc...
Weiterlesen
Mail

Zutaten

1
Entenhals
2
Entenflügel
2
Entenkeulen an den Gelenken geteilt
Für die Marinade
1 EL
Ahornsirup
2
Knoblauchzehen
1 EL
Cayenne
1 EL
schwarzer Pfeffer
2 EL
Meersalz
Für die Terriyaki-Sauce
800 g
Zwiebel in Würfeln
 
etwas Sesamöl
 
etwas dunkler Balsamico
500 g
rote Paprika in Würfeln
10 g
Chiliflocken
600 ml
rote Beete Saft
200 g
Tamari
300 g
Dattelpaste
30 g
Tamarinde
10 g
Hibiskuspulver
1 l
Wasser
Für den Salat
2
Stück Mangold
2
Limetten
1
kleine Knolle Ingwer
 
natives Olivenöl
 
Meersalz
 
schwarzer Pfeffer

Ingredient Tips

hot tip
Unser Performance 440 Grill ist für dieses Gericht perfekt geeignet! Auf dem intergierten Seitenbrenner kannst Du ganz einfach die selbstgemachte Teriyaki-Sauce zubereiten!

Zubereitung

1
Alle Zutaten für die Marinade zusammenbringen und die Ententeile marinieren.
2
Das Ganze optimalerweise vakuumieren oder alternativ in Plastiktüte verpacken und mindestens 5 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
3
Den Rost auf 150 Grad vorheizen, die Ententeile darauflegen und den Deckel schließen. Unter mehrmaligem wenden mindestens 3,5 - 4,5 Stunden grillen.
4
Den Mangold in seine Blätter zerlegen und diese kräftig zornig angrillen, die Limetten aufschneiden und ebenfalls auf den Schnittflächen angrillen.
5
Für die Sauce zunächst die Zwiebeln in einem Topf auf dem Seitenbrenner anschwitzen und mit Sesamöl und Balsamico-Essig ablöschen. Die restlichen Zutaten dazugeben, einkochen bis die Sauce schön dick ist und anschließend pürieren.
6
Den gegrillten Mangold mit der Limette abschmecken und etwas Ingwer hineinreiben. Das Ganze mit Olivenöl, Meersalz und Pfeffer abschmecken und mit dem Fleisch anrichten. Die Teriyaki-Sauce als Dip dazugeben.
Wie gefällt dir das Rezept?