Steak rückwärtsgaren

Mit einem rückwärts gegarten Steak passiert genau das, was der Name sagt

___

Anstatt das rohe Steak auf dem heißen Grill scharf anzugrillen und es anschließend bei niedriger Hitze auf die perfekte Kerntemperatur ziehen zu lassen, garen Sie das rohe Steak zunächst bei möglichst niedriger Hitze vor, bis die Kerntemperatur ca. 20° C niedriger ist als die gewünschte Endtemperatur. Dann legen Sie das Steak auf den heißesten Teil des Rosts und grillen beide Seiten für ein bis zwei Minuten scharf an. So erhalten Sie ein Steak mit einem durchgehend rosafarbenen Kern und ohne den grauen Rand, der beim normalen Grillen oft entsteht. Es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, damit das Steak wirklich perfekt gelingt. Aber es ist schon toll, ein Steak aufzuschneiden, das von einem Ende zum anderen wunderbar rosa gegart ist.

Temperieren Sie Ihr Steak auf Raumtemperatur

Je nach Dicke sollten Sie das Steak ca. 30 Minuten bis eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen.

Kontrollieren Sie die Hitze

Egal ob Gas oder Holzkohle, Ihr Grill sollte ungefähr 135° C heiß sein. Bei einem Gasgrill ist ein vierflammiges Modell ideal, denn so schaffen Sie einen ausreichend großen Hitzeunterschied zwischen der brennenden und den drei nicht brennenden Seiten. Bei einem Holzkohlegrill sollten Sie die Kohle auf einer Seite aufhäufen und dann den Bereich des Grills ohne Holzkohle verwenden.

Verwenden Sie ein digitales Grillthermometer mit Einstichsonde

Bei dieser Zubereitungsmethode sollten Sie immer genau wissen, welche Kerntemperatur Ihr Fleisch gerade hat. Die Anschaffung eines solchen Thermometers lohnt sich, denn Sie werden es ständig benutzen.

Die richtige Stelle treffen

Wenn Sie mit dem Rückwärtsgaren beginnen, sollte sich die Fühlsonde Ihres Digitalthermometers genau in der Mitte des Steaks befinden. Am besten führen Sie es daher von der Seite ein und nicht von oben. Stellen Sie die gewünschte Zieltemperatur auf 32° C ein, um das Steak medium zu grillen.

Haben Sie Geduld

Wenn Ihr Steak die gewünschte Kerntemperatur von 32° C erreicht hat, sieht es noch immer roh aus. Zeit, unruhig zu werden? Keineswegs. Das Thermometer lügt nicht und Ihr Steak ist in der Mitte mit 32° C gegart.

Scharf angrillen

Jetzt müssen Sie Ihren Gasgrill nur noch auf die heißeste Stufe einstellen und das Steak von beiden Seiten ein bis zwei Minuten scharf angrillen. Bei einem Holzkohlegrill legen Sie das Steak jetzt direkt über die Kohlen. Um auf beiden Seiten eine gleichmäßige Kruste zu erhalten, legen Sie das Steak in einer sehr heißen gusseisernen Pfanne auf den Grill. Für rückwärts gegrillte T-Bone Steaks empfehlen wir den TRU-Infrared Performance Gasgrill mit 4 Brennern.
Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Fisch, Fleisch oder Gemüse? Finde das passende Rezept: