Rost mit gängigen Hausmitteln entfernen

Rost am Grill ist nicht gerade appetitlich und auch nicht optimal. Zum Glück ist die Reinigung rostiger Grillroste nicht schwer. Die einfachste Lösung sind schadstofffreie Haushaltsmittel, die vielleicht schon in Ihrer Küche vorrätig sind. Und Vorbeugen ist immer noch die beste Methode. Probieren Sie unsere Tipps zur Rostentfernung mit Haushaltsmitteln und befolgen Sie die Empfehlungen zur Vermeidung von Rostbildung.

Essig und Backpulver

Backpulver kann bei Rost Wunder bewirken. Wird es mit Essig vermischt, entsteht eine wirksame Paste. Die Paste auf die Rostflecken reiben und 30 Minuten einwirken lassen. Mit warmem Wasser abspülen.

Zitronensaft

Aus Zitronensaft und Waschpulver können Sie eine weitere rostentfernende Paste herstellen. Sie benötigt etwas mehr Zeit als Essig und Backpulver. Ihre Wirkung entfaltet sich über Nacht.

Handelsübliche Rostentferner

Ist nach Umsetzung der ersten beiden Tipps immer noch Rost vorhanden, müssen Sie möglicherweise zu einem handelsüblichen Rostentferner greifen. Aber verwenden Sie keinen Allzweck-Rostentferner. Dieser kann chemische Rückstände hinterlassen, die giftig für das Essen sein können. Benutzen Sie zur Entfernung von Rost aus dem Grillbereich nur für diesen Zweck geeignete Produkte.

Spülmittel und Wasser

In einem Eimer etwas Spülmittel und warmes Wasser mischen. Den Grill mit einem weichen Lappen reinigen. Bei hartnäckigem Rost den Grillrost mit einer Nylonbürste bearbeiten. Scheuernde und schleifende Produkte vermeiden.
Mehr zum Thema
Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Fisch, Fleisch oder Gemüse? Finde das passende Rezept: