Räuchern auf dem Gasgrill

Räuchern auf dem Gasgrill

Rauch ist nicht einfach nur Rauch! Erst er macht Rippchen, Pulled Pork und Brisket zu den ultimativen BBQ-Klassikern aus den USA.

___

Du hast einen Gasgrill oder willst einen Gasgrill online kaufen, bist dir aber nicht sicher, ob du damit räuchern kannst? Kannst du, wenn du bestimmte Dinge beachtest. Im Gegensatz zum Holkohlegrill können beim Gasgrill Holzchips zum Räuchern nicht einfach in die Glut geworfen werden. Auch das Platzieren des Räucherholzes auf den Gasbrennern ist nicht so einfach ohne weiteres möglich. Also wie genau funktioniert dann das räuchern im Gasgrill? Wir haben Dir ein paar Tipps zum Fleisch räuchern im Gasgrill zusammengestellt.

Das brauchst du zum Räuchern auf dem Gasgrill

  • Beim Räuchern auf dem Gasgrill wird das Räuchergut von warmem Rauch umströmt, der bei einer unvollständigen Verbrennung von Räucherholz entsteht. Für das perfekte Räucherergebnis benötigst Du, im Vergleich zum Grillen oder Smoken, eher niedrige Temperaturen bis zu 120 °C und deutlich mehr Zeit.
 
  • Für das Räuchern auf dem Gasgrill solltest Du zunächst sicherstellen, dass Du genügend Räucherchips zum Nachlegen zur Verfügung hast und genügend Zeit mitbringst. Nur so kannst Du eine konstante Rauchentwicklung und perfekte Räucherergebnisse erreichen. Stell Deinen Grill auf zwei Temperaturzonen ein. Dabei solltest Du eine Seite auf mittlerer bis heißer Stufe vorheizen und die andere auslassen.
 
  • Mit extrastarker Aluminiumfolie kannst Du Räucherpacks ganz leicht selbst herstellen. Gib einfach drei Handvoll Holzchips Deiner Wahl mittig auf die Folie und schlag die Enden so um, dass das Paket fest verschlossen ist. Nun stichst Du oben mit einer Gabel ein paar Löcher in die Folie, damit der Rauch entweichen kann. Das Räucherpäckchen legst du dann auf die heiße Seite des Grills.
 
  • Einfacher geht es natürlich mit richtigem Räucherzubehör wie einer Räucherbox für Holzchips. Fülle Holzchips in die Box und stelle diese ebenfalls auf die vorgeheizte Seite des Grills. Es dauert ein paar Minuten, bis das Holz in der Räucherbox anfängt zu glühen und die Rauchentwicklung beginnt. Dank der Luftschlitze im Deckel der Räucherbox kann der Rauch kontrolliert entweichen, ohne dass durch zu viel Sauerstoff Feuer entsteht. Sobald die Chips anfangen zu rauchen, muss die Temperatur heruntergestellt werden und das Grillgut kann auf der Seite des Grills platziert werden, die nicht vorgeheizt wurde. Der Deckel des Grills sollte ab jetzt geschlossen bleiben, damit der Rauch nicht entweicht.
 
  • Wähle zum Fleisch räuchern im Gasgrill ein Aroma, das gut zu Deinem Grillgut passt. Leichte Hölzer wie Erle, Obsthölzer und Pekannuss verleihen dem Grillgut eine mild-rauchige Süße und passen am besten zu leichten Speisen wie Fisch oder Hähnchen. Hölzer wie z. B. Eiche oder Hickory verleihen Deinem Grillgut beim Räuchern auf dem Gasgrill ein intensives Aroma, was gut zu kräftigen Teilstücken wie Schweineschulter oder Rippchen passt. Mesquite ist das stärkste Räucherholz. Für die meisten Speisen ist es zu dominant, aber zu Rinderbrust oder exotischen Fleisch (wie z.B. Bison) passt es perfekt.

Hier sind ein paar Tipps, wenn Du Fleisch im Gasgrill räucherst:

1
Probiere verschiedene Holzarten aus, um zu sehen welches Aroma Dir besonders zusagt.
2
Bei größeren Fleischstücken solltest Du das Räucherholz alle 60 Minuten austauschen.
3
Du kannst auch zwei Sorten Räucherholz kombinieren, um ein eigenes Aroma zu kreieren – z.B. Hickory und Apfel.
4
Neben Fleisch lässt sich auch Gemüse gut auf dem Grill räuchern. Je mehr Feuchtigkeit das Gemüse hat – z. B. Tomaten und Zwiebeln –, desto mehr Rauch nimmt es auf. Lege Gemüse zum Räuchern in eine Schale, damit die Flüssigkeit nicht verloren geht

Fisch, Fleisch oder Gemüse? Finde das passende Rezept: