Gasgrill-Sicherheit – so prüfen Sie Ihren Grill auf Lecks

Ist Ihr Gasgrill sicher? Den Grill auf Gaslecks zu prüfen klingt vielleicht gefährlich, ist aber viel einfacher als Sie denken. Es dauert nur wenige Minuten und Sie brauchen nur ein wenig Spülmittel und Wasser.

___

Am besten prüfen Sie Ihren Grill vor jeder Benutzung. Besonders vorsichtig sollten Sie beim Tauschen oder Nachfüllen der Gasflasche sein, zu Beginn der Grillsaison oder wenn Sie Ihren Grill längere Zeit nicht verwendet haben. Führen Sie den Test ausschließlich draußen an einem gut belüftetem Ort durch. Mischen Sie zunächst Spülmittel und Wasser im Verhältnis 50:50. Geben Sie die Mischung in eine kleine Schüssel oder eine Sprühflasche. Drehen Sie alle Gasregler aus. Drehen Sie dann das Ventil an der Gasflasche auf, um Druck in das System zu leiten. Jetzt können Sie die Dichtheit testen. Besprühen oder benetzen Sie das Gasventil, den Schlauch und den Regler mit der Spülmittellösung. Beobachten Sie, was geschieht. Wenn eine der Komponenten ein Leck hat, bildet die Lösung Seifenblasen. Sehen Sie keine Blasen, ist alles dicht und der Gasgrill sicher. Falls sich Blasen bilden oder Sie Gas riechen, drehen Sie die Gasflasche sofort wieder zu. Lesen Sie in der Gebrauchsanweisung des Grills nach, wie man das beschädigte Teil reparieren oder austauschen kann.
Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Fisch, Fleisch oder Gemüse? Finde das passende Rezept: