Fett- und Essensreste können zu einem Insektenbefall führen

Fett- und Essensreste können zu einem Insektenbefall führen

Dein Grill sollte regelmäßig gereinigt werden, um Fettablagerungen zu vermeiden und um Insekten und Spinnen fernzuhalten. Diese können vom Geruch der Essensreste angezogen werden.

Soll Dein Grill mehr als zwei Wochen nicht benutzt werden, so ist es am besten, das Innere des Grills, die Fettschale und den Grillrost zu reinigen. Dies verringert das Risiko eines Insektenbefalls. Zudem solltest Du beim Gasgrill reinigen die Brenner vor dem ersten Gebrauch nach einer längeren Zeit immer erst einmal säubern. Dafür entfernst Du diese vom Grill und befreist sie im Anschluss von allen losen Rückständen, sowohl innen, als auch außen. Du kannst die Brenner ganz einfach mit Wasser ausspülen. Achte dabei genau auf Bereiche, in denen das Wasser nicht fließt, und reinige auch diese. Bei hartnäckigen Verschmutzungen in den kleinen Löchern eignen sich Zahnstocher als prima Hilfsmittel. Stelle sicher, dass alle Öffnungen des Brenneranschlusses klar und gleichförmig sind.

Sollten die Insekten überhand genommen und den Grill zu ihrem neuen Hauptquartier ausgebaut haben empfiehlt sich im Zweifelsfall eines: Einen neuen Gasgrill zu kaufen!

Fisch, Fleisch oder Gemüse? Finde das passende Rezept: