Der Grillrost - erster Gebrauch und Instandhaltung

Reinigung

Bevor Sie Ihre Roste verwenden, waschen Sie sie gründlich mit einer milden Spülflüssigkeit, um die schützende Wachsbeschichtung zu entfernen, die für den Versand verwendet wird. Mit heißem Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch oder Papiertuch vollständig trocknen. Gussroste und emaillierte Roste sollten niemals in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden, Ihren Edelstahlrost können Sie hingegen ohne Probleme in die Spülmaschine geben.

Vor dem Grillen

Der Grillrost sollte zunächst mit einem hitzebeständigen Öl (z.B. Sonnenblumenöl) eingeölt werden. Tragen Sie eine Ölschicht auf die gesamte Oberfläche, einschließlich aller Ecken auf, hierzu eignet sich eine Sprühflasche. Wischen Sie die Oberfläche der Roste mit einem Papiertuch ab, um eine gleichmäßige Verteilung zu gewährleisten. Starten Sie nun Ihren Grill und lassen Sie ihn für 15 Minuten brennen - oder bis das Öl abbrennt und mit dem Rauchen aufhört. Ihr Grill ist jetzt einsatzbereit.

Vermeidung von Rost

Reinigen und ölen Sie Ihre Grillroste häufig, besonders wenn diese neu sind. Wenn Rost auftritt, deutet dies darauf hin, dass der Grillrost nicht ausreichend geölt wurde. In diesem Fall sollten Sie die betroffenen Stellen mit einer starken Bürste reinigen. Wenden Sie, wie zuvor beschrieben, Öl und Hitze an, um die Roste für den weiteren Gebrauch vorzubereiten.

Instandhaltung

Den Grill nach Gebrauch ausbrennen und abkühlen lassen, eventuell verbliebene Rückstände mit einer Nylonbürste entfernen. Je mehr Sie Ihre Roste verwenden, desto einfacher wird die Wartung. Der Grill sollte an einem trockenen Ort aufbewahrt werden. Wenn Sie Ihren Grillrost längere Zeit nicht nutzen, fetten Sie ihn leicht mit Öl ein und trocknen Sie diesen anschließend mit einem Papiertuch ab.
Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Fisch, Fleisch oder Gemüse? Finde das passende Rezept: