New Orleans Saints - Brisket and Beans
Rezept

New Orleans Saints - Brisket and Beans

5.0

Was ist Beef Brisket?

Beef Brisket ist eine (im Idealfall) im Smoker mit Hilfe des heißen Rauchs gegarte Rinderbrust. Das Stück Rinderbrust, das beim Beef Brisket verwendet wird, wird aus dem Brustkern geschnitten. Es ist stärker durchwachsen als die anderen Bruststücke, mit einer dicken Fettschicht überzogen und hat einen kräftigen Geschmack. Die R...

Weiterlesen
Mail

Zutaten

1
Beefbrisket (ca. 2,4 kg)
Für den Rub
2 EL
heller Muscovadozucker
4 EL
schwarzer Pfeffer
4 EL
Koriandersaat
4 EL
Meersalz
Für die Injektion
3/4
Tasse Apfelsaft
1/2
Tasse Wasser
2 EL
Worcestershire-Sauce
2 EL
Salz
1 EL
Zucker
Für die Bohnen, im Topf aufm Rost
4
Scheiben Bacon
2
Zehen Knoblauch
1
Zwiebel
2
Ds. rote Bohnen
1
Ds. Cola
1
Ds. geschälte Tomaten
 
Meersalz
 
schwarzer Pfeffer
Für den Bohnensalat
1
Ds. weiße Bohnen
1
Pomelo
1
Bnd. Dill
 
Meersalz
 
schwarzer Pfeffer
 
natives Olivenöl

Ingredient Tips

hot tip
Achte darauf, dass Du die Zutaten des Rubs nie zu fein mörserst, da der Rub sonst zu matschig wird.
Du hast keinen Smoker und möchtest trotzdem ein perfektes Beef Brisket auf Deinem Gasgrill zubereiten? Kein Problem! Mit Hilfe unserer Räucherbox aus Gusseisen bekommst Du auch auf einem Gasgrill das perfekte Raucharoma hin. Fülle dafür einfach die Räucherbox mit unseren Räucherchips Mesquite und stelle sie auf die Brenner unterhalb des Grillrostes. So kann Dein Beef Brisket auch auf dem Gasgrill ein herrliches Raucharoma bekommen.

Zubereitung

1
Als erstes wird injiziert, dann gerubbt. Der Hintergrund: Da etwas Injektion beim Injizieren wieder herauslaufen kann, würde der Rub matschen (eine ziemliche Schweinerei), deswegen stets erst injizieren dann rubben. Die Injektion sorgt einerseits für Geschmack, aber vor allem auch für feuchtes saftiges Fleisch.
2
Nach dem Injizieren alle Zutaten für den Rub zusammenbringen und mörsern. Dabei nicht zu fein, denn sonst matscht der Rub. Den Rub zärtlich aber bestimmt ins Fleisch massieren und andrücken.
3
Das Ganze optimalerweise vakuumieren, alternativ in einer Plastiktüte luftdicht verschließen und mindestens 10 Stunden lang ruhen lassen. Zwischendurch das ganze Paket im Kühlschrank wenden.
4
Das Fleisch auspacken und auf den Rost bei vorgeheiztem Grill auf 120 Grad. Die Räucherspäne dazu und Deckel zu. Bei einer Kerntemperatur von 70 Grad, nach ca. 5 Stunden, in eine Folie wickeln. Da das Fleisch gern trocken wird, ruhig eine Butterflocke und etwas Flüssigkeit, beispielsweise Rinderbrühe oder auch Cola, mit in die Folie geben. Dann nochmal ca. 2 Stunden auf den Rost, erneut bei geschlossenem Deckel. Das Fleisch ist fertig bei einer Kerntemperatur von ca. 88 – 92 Grad.
5
Den Bacon kleinschneiden und in einem gusseisernen Topf rösten. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, ebenfalls kleinschneiden und mitrösten. Mit einem Schluck Cola ablöschen. Dann die geschälten Tomaten dazugeben und köcheln, bis es sich auf die Hälfte reduziert. Anschließend die roten Bohnen dazugeben und mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
6
Für den Salat zunächst die Pomelo schälen und vorsichtig in ihre Segmente, die einzelnen kleinen Fruchtkammern, zerlegen. Die abgespülten weißen Bohnen, sowie den in Spitzen gezupften Dill dazugeben. Abschließend mit Olivenöl, Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
7
Nun das Fleisch dünn runterschneiden, auf den roten Bohnen anrichten und mit dem weißen Bohnensalat toppen.  
Wie gefällt dir das Rezept?